DIFFUS

Empfehlung des Tages: Childish Gambino – Lithonia

Posted in: News

Erst vor wenigen Tagen hat Donald Glover aka Childish Gambino seinen neuesten Film „Bando Stone & the New World” angekündigt. Er übernimmt dabei nicht nur die Rolle des Regisseurs und Hauptdarstellers – auch der Soundtrack stammt aus seiner Feder und soll laut eigenen Aussagen des Musikers das letzte Album unter dem Pseudonym Childish Gambino sein.

Hier wäre eigentlich etwas eingebettet. Du hast aber Embed und Tracking deaktiviert. Jetzt aktivieren.

Der Song „Lithonia“ bildet den Anfang vom Childish-Gambino-Ende, das der Künstler bereits seit einigen Jahren selbst ankündigt. Noch zwei Alben solle es geben, erklärte er Anfang des Jahres. Kurz darauf folgte „Atavista“ – eine überarbeitete Variante des vor vier Jahren erschienenen, unvollendeten Albums „3.15.20“. Und nun soll mit „Bando Stone & the New World“ das letzte Werk erscheinen – das genaue Releasedatum ist aber noch unklar. „Lithonia“ selbst ist ein epischer Track, der mit getragenen Orgel-Sounds startet und nach den Zeilen „I did my job. I paid my dues. Love is for fools. ‚Cause nobody gives a fuck“ einen 180-Turn hinlegt und sich zu einer rockigen Gitarren-Hymne entwickelt. Childish Gambino beweist bereits mit diesem neuen Track einmal wieder, dass er einfach immer das macht, worauf er gerade Lust hat. Und in den meisten Fällen kommen so großartige Songs heraus, wie „Lithonia“.

Unsere täglichen Songempfehlungen in einer Playlist:

Hier wäre eigentlich etwas eingebettet. Du hast aber Embed und Tracking deaktiviert. Jetzt aktivieren.

Das zweite DIFFUS Print-Magazin

jetzt bestellen

Große Titelstory: Brutalismus 3000. Außerdem: Interviews mit Paula Hartmann, Trettmann, Lena, Berq, Team Scheisse und vielen mehr.