DIFFUS

Empfehlung des Tages: MilleniumKid – Wie weit

Posted in: News
Tagged: MilleniumKid

„Und ich frag mich wann ist die Zeit / dass der Sommer meine Wunden heilt“ – mit seiner neuen Single „Wie weit“ spricht der Gießener Newcomer MilleniumKid wohl gerade vielen von uns aus der Seele. Doch auch wenn es gerade noch so gar nicht danach aussieht: Nach jedem Winter wird irgendwann auch wieder Sommer. Ein hoffnungsvoller Gedanke, der die Grundstimmung des Tracks ausmacht.

MilleniumKid gelang im vergangenen Jahr mit dem Sommerhit „Unendlichkeit“, gemeinsam mit JBS der große Durchbruch. Der Sound des Singer/Songwriter schwimmt im Fahrwasser der Neuen Neuen Deutschen Welle und weist zudem große Pop-Momente auf, die für ordentlich Hit-Potenzial sorgen.

Hier wäre eigentlich etwas eingebettet. Du hast aber Embed und Tracking deaktiviert. Jetzt aktivieren.

„Wie weit“ überzeugt mit seinen alleseinnehmenden Synthieflächen und kombiniert Einflüsse aus New Wave und Synth-Pop. In Zeilen wie „dass die Sorgen in mir verstummen / und die Sonne mich wieder blendet und erst nachts wieder verschwindet / sag mir wie weit, wie weit, wie weit“ liegt Melancholie, aber eben auch Hoffnung. Vielleicht das Patentrezept für einen weiteren Sommerhit von MilleniumKid?

Hier gibt’s täglich neue Songempfehlungen:

Hier wäre eigentlich etwas eingebettet. Du hast aber Embed und Tracking deaktiviert. Jetzt aktivieren.

Das zweite DIFFUS Print-Magazin

jetzt bestellen

Große Titelstory: Brutalismus 3000. Außerdem: Interviews mit Paula Hartmann, Trettmann, Lena, Berq, Team Scheisse und vielen mehr.