DIFFUS

Skandaløs Festival

Posted in: Festivals

Vor der träumerischen Kulisse des nordfriesischen Flachlands werden dieses Jahr die Bühnen vom Skandaløs Festival von einem äußerst diversen und genreübergreifenden Line-up bespielt. Wer sonst nicht häufig über den Tellerrand von Pop, Rap und Indie schaut, könnte beim Skandaløs so einige neue Entdeckungen machen. Neben bekannten Namen aus dem DIFFUS Kosmos wie Berq, Lola Young, Bibiza und Antje Schomaker finden sich auch einige neue, spannende Newcomer:innen jenseits der populären Genres im Line-up.

Für das Skandaløs Festival sind zum Beispiel Moon Hooch aus New York angereist. Mit zwei Saxophonen und einem Schlagzeug machten sie 2010 noch die U-Bahnhöfe in New York unsicher, mittlerweile spielen sie auf Bühnen, die etwas sauberer sind. Für einen aufregenden Mix aus Klassik, elektronischer Musik und Jazz sorgt Martin Kohlstedt, der sein Publikum regelmäßig in bunte Klangwelten entführt. Zu entdecken gibt es außerdem Newcomer:innen wie Sorvina, Julie Pavon oder Aggrasoppar. Neben dem vielfältigen Lineup hat sich das Skandaløs Festival aber auch für ihre Nachhaltigkeitsstrategie und ihre soziokulturelle Arbeit in der Region einen Namen gemacht.

Das zweite DIFFUS Print-Magazin

jetzt bestellen

Große Titelstory: Brutalismus 3000. Außerdem: Interviews mit Paula Hartmann, Trettmann, Lena, Berq, Team Scheisse und vielen mehr.