DIFFUS

Southside Festival

Posted in: Festivals

Auch wenn das Southside Festival dieses Jahr eine eher matschige Angelegenheit war, haben die Festivalbesucher:innen mit Sicherheit einige wohlige Erinnerungen, mit denen sie in dieser Woche wieder im Alltag angekommen sind. Dafür sorgte nicht zuletzt das legendäre Lineup.

Das Staraufgebot konnte sich wirklich sehen lassen: Neben nationalen Mega-Stars wie K.I.Z, Kontra K, Ayliva, Sido oder Deichkind, konnten auch die Namen der internationalen Headline:innen mehr als überzeugen. Besonders Ed Sheeran, Avril Lavigne und Bring Me The Horizon sorgten für die perfekte Mischung aus Mainstream-Pop, nostalgischem Pop-Punk und exzentrischem Rock-Sound auf den Mainstages.

Hier wäre eigentlich etwas eingebettet. Du hast aber Embed und Tracking deaktiviert. Jetzt aktivieren.

Aber auch abseits der heißbegehrten Headline-Slots sorgten Acts wie Paula Hartmann, The Last Dinner Party, Ennio, Team Scheisse oder die Leoniden für Ekstase vor der Festivalbühne. Schlagerstrudel Extrem und eine atemberaubende Wall of Death gab es für alle Moshpit-Fans außerdem bei den Auftritten von Roy Bianco & Die Abbrunzati Boys und Ski Aggu. Letzterer brachte mit Ritter Lean und Zartmann zusätzlich gleich zwei Überraschungsgäste mit auf die Bühne. Einige von ihnen haben wir auch auf zum Interview getroffen.

Die Tickets fürs nächste Jahr sind schon draußen und wenn auch das Lineup noch nicht veröffentlicht ist, kann man sich beim Southside eigentlich immer sicher sein, dass da etwas für jeden dabei ist.

Hier wäre eigentlich etwas eingebettet. Du hast aber Embed und Tracking deaktiviert. Jetzt aktivieren.

Das zweite DIFFUS Print-Magazin

jetzt bestellen

Große Titelstory: Brutalismus 3000. Außerdem: Interviews mit Paula Hartmann, Trettmann, Lena, Berq, Team Scheisse und vielen mehr.