DIFFUS

Van Holzen über ihre Top 5 Tour-Essentials

Posted in: Top 5
Tagged: Van Holzen

Van Holzen machen harte, kantige Musik. Musik zum Sachen zerschlagen, zum aus voller Kehle mit schreien und zum Rumschubsen im Moshpit. Kurz gesagt: Musik, die Live gespielt werden will, und das tut die Band aus Ulm viel und gerne. Über die Jahre haben Van Holzen sich dabei auf der Bühne eine gewisse Souveränität erspielt, aber auch abseits der Scheinwerfer haben die drei Freunde inzwischen einige Routinen entwickelt. Bei Top 5 stellen sie deshalb ihre wichtigsten Tour-Essentials vor – vom richtigen Sauna-Aufguss bis zu Deodosen ohne Deo.

Hier wäre eigentlich etwas eingebettet. Du hast aber Embed und Tracking deaktiviert. Jetzt aktivieren.

Zuletzt haben uns Van Holzen 2021 im DIFFUS-Studio besucht – damals zum Release ihres dritten Albums „Aus der Ferne“. Schon damals zeichnete sich ab, dass die Band, bestehend aus Sänger Florian Kiesling, Jonas Schramm und Daniel Kotitischke, ihren rauen Alternative Rock ein wenig für neue Einflüsse öffnete. Diese Entwicklung zieht sich seither weiter: Mit neuen Songs wie „Tauchen“ oder „Stich für Stich“ loten Van Holzen neue Sounds aus, ein bisschen Post-Punk, ein bisschen New Wave, mehr Melodien. Für die jüngste Single „Ich Feier“ arbeitet das Trio sogar erstmals mit einem Featuregast – dem Rapper Dissy.

Hier wäre eigentlich etwas eingebettet. Du hast aber Embed und Tracking deaktiviert. Jetzt aktivieren.

„Wahnsinnig rockige Must-Haves“

Eine Sache hat sich allerdings auch nach über zehn Jahren gemeinsamem Musizieren nicht geändert: Van Holzen machen Musik für die Bühne. Erste Live-Erfahrungen haben die drei Freunde schon als Schüler-Band gemacht, heute touren sie immer noch gern und ausgiebig. Um die Zeit auf den Autobahnen des Landes so angenehm wie möglich zu machen, haben Van Holzen dabei inzwischen einige Live-Hacks und Must-Haves. Im Interview stellt die Band ihre Top 5 Tour-Essentials vor, die erstaunlich erwachsen ausfallen: Von Faszienrollen über Nasenduschen und Sauna-Aufgüsse ist alles dabei. „Ihr merkt schon, wahnsinnig rockige Must-Haves“, sagt Sänger Florian. „Aber das ist die Wahrheit!“. Ein bisschen Bad Boy-Attitude kommt dann beim Thema Deodorant aber doch auf. Und wer von euch hat eigentlich schonmal ein Mon Chéri in der Sauna gegessen? 

Das zweite DIFFUS Print-Magazin

jetzt bestellen

Große Titelstory: Brutalismus 3000. Außerdem: Interviews mit Paula Hartmann, Trettmann, Lena, Berq, Team Scheisse und vielen mehr.