DIFFUS

Empfehlung des Tages: Isolation Berlin – Verliebt in dieses Lied

Posted in: News

Isolation Berlin singen in ihrem neuesten Song „Verliebt in dieses Lied“, plump ausgedrückt, vom Verliebtsein. Führt man diese Linie etwas weiter, verfeinern die Indie-Rocker diese Message mit intimeren Einblicken in eine Jugendliebe, mit der sie dieses eine Lied einen Sommer lang auf MTV gehört haben und welches dann zum Soundtrack für ihren Crush wurde. Auf dem ersten neuen Lied, das wir von den buchstäblichen Berlinern seit drei Jahren zu hören kriegen, bleiben sie ihrem Protopop treu. Dafür mixen sie Einflüsse aus Post-Punk, Psychedelic, NDW und Brit-Pop. Auf ihr neues Album „Electronic Babies“ muss man aber keine weiteren drei Jahre warten. Zu erwarten ist dieses nämlich im Oktober diesen Jahres.

Hier wäre eigentlich etwas eingebettet. Du hast aber Embed und Tracking deaktiviert. Jetzt aktivieren.

Isolation Berlins Portopop liefert die perfekte Mischung, um dem nostalgischen Metier die Bühne zu bereiten. Drummer Simeon Cöster zählt uns dafür mit ein paar Taktschlägen ein. Kurz danach setzt auch schon der tiefe Bass von David Specht ein. Hinzu kommt noch Max Bauers klirrende E-Gitarre und schon kann Sänger Tobias Bamborschke mit seiner verliebt-verträumten Intonation so richtig loslegen. „Die Tage waren unendlich sanft / Der liebe Gott hat uns noch alle sehr geliebt / Wir guckten Nickelodeon / Und dann kam was / Und dann kam was auf MTV“ singt er. „Verliebt in dieses Lied“ schlendert in seiner kleinen Geschichte angenehm vor sich hin, als hätte man alle Zeit der Welt. Oder eben einen Sommer lang mit der richtigen Person.

Unsere täglichen Songempfehlungen an einem Ort:

Hier wäre eigentlich etwas eingebettet. Du hast aber Embed und Tracking deaktiviert. Jetzt aktivieren.

Das zweite DIFFUS Print-Magazin

jetzt bestellen

Große Titelstory: Brutalismus 3000. Außerdem: Interviews mit Paula Hartmann, Trettmann, Lena, Berq, Team Scheisse und vielen mehr.