DIFFUS

„Wir sind beide 13 Jahre alt“: Mayberg geht auf TikTok viral 

Posted in: News
Tagged: Mayberg

Das TikTok und seine Community inzwischen krasse Entscheidungen über den Erfolg oder Misserfolg eines Musikers oder einer Musikerin treffen können, ist schon längst kein Geheimnis mehr – und erst seit kurzem gibt es mal wieder ein perfektes Beispiel dafür aus Deutschland. Die Rede ist Luis Raue aka Mayberg, der inzwischen sogar schon seinen zweiten TikTok Hype feiern kann. 

Provinz und Alligatoah sind Fans

Mayberg veröffentlicht bereits seit 2020 Musik, die vor allem mit extrem emotional und tiefgründigen Lyrics überzeugt, dabei jedoch immer völlig nachvollziehbar für die Hörer:innen bleibt. Hier erzählt der Sänger mal von Geschichten aus der Teenagerzeit, einer verflossenen Liebe und jugendlichem Leichtsinn. Soundtechnisch verpackt wird das Ganze von Mayberg mal in sanften Gitarrenklängen, mal in tanzbaren Indie-Pop-Hooks oder auch in herzerweichenden Klavierballaden. Und das scheint nicht nur bei uns, sondern auch bei seinen Musik-Kolleg:innen bestesn anzukommen. Die Jungs von Provinz sind schon längst bekennende Fans von Mayberg und nahmen ihn bereits 2021 als Support mit auf ihre Tour. Vor wenigen Tagen schloss sich dem auch Alligatoah an, der nun ebenfalls Mayberg ganz offiziell als Tour-Support für das Jahr 2023 ankündigte. Was für eine Ehre. 

@maybergmusik vielleicht das größte, was ich jemals hier sagen durfte: wir dürfen @Alligatoah trinkt Wasser ♬ endlos_demo lllllll sped up – Mayberg

Ganz allgemein kann sich Mayberg also gerade wirklich nicht beklagen: Schließlich konnte er knapp zwei Jahre nach dem ersten Release seiner Single „Bitte Bitte“ bei Spotify schon die Eine-Millionen-Marke der monatlichen Hörer:innen knacken. Seine eigene Tour im April und Mai 2023 ist unterdessen auch bereits vollends ausverkauft. Das sieht nach einem wirklich erfolgreichen Starts ins neue Jahr 2023 aus – und der wird aktuell durch einen Hype auf TikTok befeuert. 

TikTok-Trends: Fluch oder Segen?

Irgendwie auf auf einer Art bezeichnent, dass Mayberg bereits Anfang letzten Jahres in seinem Song „Kann das sein“ sang: „Die Welt ist schlecht, aber immerhin gibt’s TikTok”. Die Plattform bringt ihm und seinem Song „Endlos_demo“ aktuell nämlich einen großen Hype ein. Die Single erschien zwar schon im Juni 2022, nimmt aber jetzt gerade in der Sped Up Version auf TikTok ordentlich an Fahrt auf. Über 30 Tausend Videos wurde bereits zu diesem Sound auf TikTok hochgeladen.

In „Endlos_demo“ singt Mayberg im Refrain wiederholt die Zeile „Wir sind beide 13 Jahre alt“ und betont, wie endlos verliebt er sei. Ähnlich wie auch im Song geht es in den dazu hochgeladenen TikTok-Videos dann eben auch oft um die eine Jugend- oder Teeanger-Liebe. Diese Clips ziegen dabei überwiegend cute Liebesbekundungen, bei der die beiden Protagonisten in einem ähnlichen Alter sind und sich ihre gegenseitige Liebe gestehen.

@maybergmusik

unendlichkeit pt. 1

♬ endlos_demo lllllll sped up – Mayberg

Doch wer ein Stückchen weiter durch die Videos auf TikTok skippt, merkt, dass sich leider auch problematische Inhalte unter dem Sound von „Endlos_demo“ in der Sped Up-Version befinden. Das sind oftmals Videos, in denen die Alterspanne der gezeigten Pärchen über einem moralisch- und gesellschaftlich-vertretbaren Maximum liegt. Besonders Minderjährige offenbaren hier ihre Beziehungen zu weitaus älteren, längts volljährigen Personen – teilweise reflektiert, teilweise unreflektiert. Die Problematik wird schnell klar und zeigt ein generelles Problem der TikTok-Hypes: Künstler:innen haben oft kaum bis gar keinen Einfluss mehr darauf, was die Community aus ihren Songs macht und vor allem ob daraus ein positiver oder negativer TikTok-Trend entsteht. Dieser kann wie im Beispiel von Mayberg auch komplett aus dem Kontext des eigentlichen Songs gerissen werden. 

Mit  „Endlos_demo“ trifft Mayberg aber übrigens nicht zum ersten Mal den TikTok- Zeitgeist. Auch sein Song „Spiegelbild“ wurde in der Sped Up-Version bereits mehr als zehn Tausend Mal verwendet. Haben wir mit Mayberg also vielleicht den neuen deutschen TikTok-König gefunden?

@maybergmusik

nimms nicht so leicht

♬ spiegelbild lllllll sped up – Mayberg

Mayberg – Tour 2023

18.04.23 Erlangen, E-Werk
19.04.23 Erfurt, Kalif Storch
20.04.23 München, Strom
21.04.23 Wien, Das Werk
22.04.23 Passau, Zauberberg
26.04.23 Ulm, Roxy
27.04.23 Stuttgart, dasCann
28.04.23 Zürich, Exil
29.04.23 Freiburg, Artik
02.05.23 Wiesbaden, Schlachthof
03.05.23 Köln, Gloria
04.05.23 Dortmund, Junkyar
05.05.23 Münster, Gleis
06.05.23 Osnabrück, Kleine Freiheit
08.05.23 Hannover, Musikzentrum
09.05.23 Bremen, Tower
10.05.23 Hamburg, Knust
11.05.23 Berlin, Hole 44
12.05.23 Leipzig, Täubchenthal
14.05.23 Dresden, Groovestation
15.05.23 Jena, Kassablanca
16.05.23 Potsdam, Waschhaus
17.05.23 Frankfurt, Zoom
18.05.23 Kassel, Schlachthof

Hier gibt’s Tickets.

Das zweite DIFFUS Print-Magazin

jetzt bestellen

Große Titelstory: Brutalismus 3000. Außerdem: Interviews mit Paula Hartmann, Trettmann, Lena, Berq, Team Scheisse und vielen mehr.